der Schummlauer

Die Elstraer Geschichten

Jetzt Quartal 2 / 22 Downloaden!

Wer weiß mehr darüber?

Die Registratur der alten Fernwege-Verbindungen belegt einen Hohlweg von Rehnsdorf, Talpenberg, Elstra mit Furt nach Kriepitz und Ostro. Auf den Feldern westlich von Elstra stehen einige Bäume, sie sollen einen markanten Hohlweg, „Kühns Tal“, kennzeichnen. Diese Hohle sei recht tief gewesen, so dass die Kinder an den Böschungen rodeln konnten. 1945 soll darin Kriegsgerät vergraben worden sein, dann verfüllt. Leider konnte Dr. Kretzschmar bisher nichts Näheres dazu finden, auch kein Foto.

Wer kann helfen? Informationen oder gar Geschichten bitte gerne an unsere Email- Adresse: schummlauer@mein-elstra.de oder direkt an Dr. Gunter Kretzschmar in Kriepitz.

Anbei ein Bild aus dem Südosten Elstras, wie der Hohlweg etwa ausgesehen haben dürfte.